Übung im Brandsimulationscontainer

Alle zwei Jahre gibt es im Abschnitt Wolkersdorf die Möglichkeit einen Innenangriff in einem Brandsimulationscontainer bei reellen Bedingungen zu trainieren. In diesem Jahr war der Container in Hochleithen stationiert.

 

Dabei wurden sogleich unsere neuen Atemschutzgeräte zum ersten Mal eingesetzt!
Siehe auch http://www.ff-muenichsthal.at/news.php?beitragID=219

 

 

Insgesamt haben 3 Trupps (= 9 Mitglieder) der FF Münichsthal an dieser Ausbildung teilgenommen. Dabei mussten brennende Stiegen, ein Gasflaschenbrand, brennende Einrichtungsgegenstände und ein simulierter Fettbrand richtig bekämpft werden. Trainiert wird hier die richtige Strahlrohrführung, Gefahrenerkennung und der Eigenschutz (z.B. Rückweg absichern, vor FlashOver schützen) sowie die Kommunikation untereinander und das alles bei großer Hitze.

 

Diese Übung dauert pro Trupp ca. 15-20 Minuten und wird von einem Leitstand aus kontrolliert. Im Notfall kann die gasbefeuerte Anlage sofort abgeschaltet werden.

 

Wir sind die nächsten!

 

Kurze Einweisung!

 

Über die Leiter gehts nach oben zum Einstieg!

 

Los gehts!

 

Geschafft!

Berichtsinfos

Erstellt von
BI Stefan Duscher
27.04.2012 um 12:30 Uhr

Infoschiene

Mittwoch, 18.09.2019


Einsatzstatus:

Wir sind EINSATZBEREIT!

Einsätze in NÖ

Einsatzstatistik:

Die nächsten Termine:


Keine anstehenden Termine!

Geburtstage:

Heute keine Geburtstage!

Altersdurchschnitt:

Ø 36.77 Jahre (Aktiv)

Ø 13.36 Jahre (Jugend)

Ø 73.36 Jahre (Reserve)

Ø 38.71 Jahre (Gesamt)

Wetter in Münichsthal:

Unwetterwarnungen:

ZAMG-Wetterwarnungen

Katastrophenschutz in NÖ:

Katastrophenschutz

Folgen Sie uns auf:

Freiwillige Feuerwehr Münichsthal auf Facebook

Freiwillige Feuerwehr M¨nichsthal bei YouTube